Karotten-Fenchel-Orangensuppe

Zutaten (1-2 Personen):

2 mittelgroße Zwiebel

1 Fenchelknolle

4 mittelgroße Karotten

Saft einer halben Bio-Orange, Schale einer fast ganzen Bio-Orange

frischer Ingwer (1-2cm dickes Stück)

1 Lorbeerblatt

frisch geriebener Pfeffer

frisch gemahlenes Salz

etwas Kokosöl zum Anbraten

etwas Olivenöl

Wasser

Zum Eindicken ev. 1 Tl Kudu oder eine Handvoll gekochte Süßkastanien (ca. 50 Gramm)

Zubereitung:

Zwiebel schneiden und im Kokosöl anschwitzen, die Hälfte der Orangenschale dazu geben, Karotten schneiden, dazu geben, Fenchel in Streifen schneiden, dazu geben, Ingwer, Pfeffer, Lorbeer, Salz, mit Wasser aufgießen, sodass alles zwei Daumenbreit bedeckt ist, 15 Minuten lang köcheln lassen.

Die Hälfte der Orange „filetieren“ und dazu geben (bei großen Säfte-Mangel mit rissiger Zunge und trockener Verstopfung kann man die ganze Orange dazu geben), die restliche Orangenschale dazugeben, ein Spritzer Olivenöl, bei Bedarf noch mit Pfeffer, Ingwer und Salz nachwürzen.

Eventuell Maroni dazu geben, damit die Suppe dicker wird. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Lorbeerblatt rausnehmen, mit dem Pürierstab pürieren.

 

Wirkung nach TCM:

Vertreibt Kälte, stärkt Milz-Qi, nährt Blut, nährt die Säfte (Jin Ye)

Für kalte Konstitutions-Typen (Menschen die leicht frieren), und bei Milz-Qi-Mangel (Tendenz zu breiigen Stühlen):

Die Dosis des Ingwer erhöhen, eventuell mehr Fenchelknolle und weniger Orangensaft hinzufügen.

 

 

 

Posted in Chinesische Diätetik, Energetische Ernährungslehre, Ernährungsberatung, Gemüse, Lunge, Milz, Rezepte, Wirkung von Nahrungsmitteln

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*