Die Kornelkirsche – Eine Kostbarkeit in der Chinesischen Medizin

Es ist Dirndl-Zeit!!!!

Deutsch: Japanische oder Asiatische Kornelkirsche

Chinesisch: Fructus Corni (Shan zhu yu) 

Sie ist eine der Kostbarkeiten in der chinesischen Medizin, die als Langlebigkeits-Arznei verwendet wird.

Ist sie rot, schmeckt sie noch sehr sauer.

Ist sie ganz dunkelrot, fast schwarz, wird sie süßer, saftiger und schmeckt dann sehr gut – immer noch mit einem herben, adstringierenden Beigeschmack.

Ich bin als Kind damit aufgewachsen und naschte immer am Strauch. Damals wusste ich noch nicht, dass Dirndln so gesund und reine Medizin sind :-).

Die Frucht nährt und stabilisiert die Essenz und stärkt Nieren und Leber. Dadurch ergeben sich viele Anwendungsmöglichkeiten.

Anwendungsgebiete der Kornelkirsche:

Sie wirkt bei Inkontinenz, spontanem und übermäßigen Schwitzen, Impotenz, bei Schwäche und Schmerzen in Lenden und Beinen, häufigem Wasserlassen mit viel klarem Urin, Samenverlust, vorzeitigem Samenerguss, übermäßig starker Menstruation, Tinnitus und Taubheit aufgrund von Leber- und Nieren-Schwäche.

Wie schmecken Dirndln am besten:

Entweder frisch vom Strauch oder Bäumchen naschen oder Marmelade daraus machen.

Oder Ihr entkernt und trocknet die Früchte. So werden sie auch in der chinesischen Medizin verwendet. Getrocknet könnt Ihr sie in süßen Breien oder Kompotten mitkochen.

Und so sehen die Früchte aus:

Version 2 Version 2

 

Eine Zusammenfassung findet Ihr hier: Shan zhu yu

Posted in Arzneimittelkunde, Chinesische Diätetik, Energetische Ernährungslehre, Ernährungsberatung, Gesundes Süßes, Leber & Gallenblase, Niere

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*