Beschwingt und leicht durch den Frühling

Kleine Kostbarkeiten zu den Jahreszeiten

Anmeldungen bitte bis spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin, da die TeilnehmerInnen-Anzahl begrenzt ist! Danke.

Anmeldung bitte per e-mail: m.michalitsch@chello.at

oder Telefon: 0699 1 969 65 17

 

28. Mai 2016

Gesunde Leber und Gallenblase – Ernährung auf Basis der chinesischen Medizin

Themen:

  • Schwerpunkt Leber – Gallenblase
  • Chinesische Syndrome und westliche Krankheitsbilder von Leber und Gallenblase
  • Verkostung von Kräutertees, die auf Leber und Gallenblase wirken
  • Hypertonie (Bluthochdruck), Hypotonie und Anämie, PMS (prämenstruelles Syndrom), Kopfschmerz und Migräne, nässende Hautausschläge, Blasenentzündung, Tinnitus, Herpes, Stärkung der Bänder und Sehnen
  • Leber-Blut-Mangel, Leber-Yin-Mangel, Leber-Qi-Stagnation, Leber-Feuer, Leber-Feuchte-Hitze und Schleim-Hitze

 

Ort:

Arndtstrasse 77, 1120 Wien

Gemeinschaftspraxis Dr. Steinacker

Kosten: € 72 inklusive ausführlichem Skriptum und Kräutertees

Anmeldungen bitte bis spätestens Freitag, 13.5., maximal 12 TeilnehmerInnen.

Bankverbindung lautend auf Mag.a Maria Michalitsch:

Iban: AT29 3312 5000 0001 4597

Bic: RLBBAT2E125

 

Termin wird noch bekanntgegeben

Gesundes Herz – Ernährung auf Basis der chinesischen Medizin

Themen:

  • Schwerpunkt: Leber, Gallenblase und Herz
  • Arteriosklerose, erhöhtes Cholesterin, erhöhte Blutfette, Durchblutungsstörungen
  • Nahrungsmittel und Kräuter zum Reinigen der Gefäße, Leber und Gallenblase und zum Stärken des Herzens
  • Kleine Psychosomatik des Herzens („Shen“, Freude und Gelassenheit, Achtsamkeit, Entspannungsmethoden, Meditation)
  • Die Wirkung von Stress und Zeitdruck auf das Herz
  • Die Wirkung von Gelassenheits-, Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen auf das Herz.

 

 

Rückschau:

13. Feber 2016

Einführung – Ernährung auf Basis der chinesischen Medizin

Themen:

  • Qi, Blut, Yin und Yang, Säfte und Essenz
  • Krankmachende Faktoren, Feuchtigkeit/Nässe und Schleim
  • Einführung in die Zungendiagnose und Zeichen an der Zunge
  • Die fünf Wandlungen in der chinesischen Medizin
  • Die thermische Wirkung der Nahrungsmittel
  • Ursachen der Frühjahrsmüdigkeit und ihr Entgegenwirken
  • Nahrungsmittel, Kräuter und Kochmethoden zum Umwandeln und Ausleiten von Nässe und Schleim (Stoffwechselabfallprodukte)

Das Seminar am 13. Feber findet in meiner Praxis statt: Arndtstrasse 77, 1120 Wien!


20. Feber 2016

Gesunde Mitte – Ernährung auf Basis der chinesischen Medizin

Themen:

  • Die Rolle des Milz-Qi in der chinesischen Medizin
  • Funktionen und Aufgaben von Milz – Magen – Verdauungsfeuer
  • Nahrungsmittel und Kräuter zum Stärken der Milz/Verdauung
  • Die Wirkung der fünf Geschmäcker
  • Es können Nahrungsmittel mitgenommen werden, die wir verkosten und deren Geschmack und somit deren Wirkung auf die einzelnen Organe bestimmen
  • Meridianaktivierungsübung
  • Merdianöffnungsübung zur Zentrierung und Stärkung der Mitte

 

5. März 2016

Congees und Kräutertees zum Stärken der Mitte und Entlasten von Leber und Gallenblase – Ernährung auf Basis der chinesischen Medizin

Themen:

  • Schwerpunkt Leber, Gallenblase, Milz
  • Entgiften der Leber und Gallenblase durch Congees und Frühlingskuren
  • Kräutertees und Kräutermischungen zum Entlasten von Leber und Gallenblase
  • Harmonisieren des Verdauungstraktes durch Congees
  • Congees sind lang gekochte Reissuppen, die in China seit Jahrhunderten als Basis zum Entgiften und Stärken bei chronisch Kranken eingesetzt werden, aber auch bei Gesunden zu mehr Wohlbefinden führen.
  • Es werden Congees gekocht und Kräutertees zubereitet und verkostet.
  • Meridianaktivierungsübung und Meridandehnübung für die Leber

Achtung, das Congee-Seminar findet hier statt: Schönbrunner Strasse 253/Tür 7


9. April 2016

Emotionen und Psychosomatik, gesunde Leber und Gallenblase – Ernährung auf Basis der chinesischen Medizin

Themen:

  • Die Rolle und Aufgaben von Leber und Gallenblase in der chinesischen Medizin
  • Psychosomatik in der chinesischen Medizin mit Hauptaugenmerk auf Leber und Gallenblase („Hun“, Emotionen wie Zorn, Groll, Frustration; Kreativität, Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsunfähigkeit, Depressivität)
  • Chinesische Syndrome von Leber und Gallenblase
  • Leber-Qi-Stagnation, aufsteigendes Leber-Feuer, Leber-Blut-Mangel
  • Nahrungsmittel und Kräuter, die sich günstig auf Leber und Gallenblase auswirken
  • Meridianaktivierungsübung und Meridandehnübung für die Leber
  • Qi-Gong-Übung zum Senken des Blutdrucks

 

Ort, falls nicht anders angegeben: Yogavital, Kollmayergasse 14, 1120 Wien

https://www.yogavital.at/ueber-uns/yogavital-anfahrtsplan/

Zeit: Samstags, 15.00 – 19.00 Uhr

Kosten: Bei Einzelbuchung pro Seminar € 80

Frühbucherbonus bei Anmeldung und Einzahlung bis drei Wochen vor dem jeweiligen Termin und für meine KlientInnen € 72

Bei Buchung aller sechs Termine € 400

Die Preise sind inklusive ausführlichen Skripten und biologischem Essen beim Congee-Seminar.

 

Anmeldung per e-mail: m.michalitsch@chello.at

Telefonisch: 0699 1 969 65 17

 

Bankverbindung lautend auf Mag.a Maria Michalitsch:

Iban: AT29 3312 5000 0001 4597

Bic: RLBBAT2E125

 

Wochenend-Seminar im August:

Kleine Kostbarkeiten zu den Jahreszeiten

Schwerpunkt: Leber – Gallenblase – Verdauungstrakt – Herz

Theorie: Einführung in die Energetik der Nahrungsmittel, Krankmachende Faktoren, Leber- und Gallenblasen – Syndrome und westliche Erkrankungen, Harmonisieren von Magen, Leber und Gallenblase, die psychischen Aspekte von Herz, Leber und Gallenblase, Emotionen und wie sie wirken, Entschlacken und Entgiften mit Kräutern und Congees

Praxisteil: es werden westliche Kräuter zubereitet und verkostet

Zeit: 22. – 23. August 2015

Samstag: 14.00 – 20.00 Uhr

Sonntag: 10.00 – 14.00 Uhr

Preis:   € 300.-

Ermäßigungen möglich

TeilnehmerInnenzahl begrenzt.

Ort: Achtung Änderung, neue Adresse:

Jakob Puggl Weg 8, 1140 Wien

Anmeldung per e-mail: m.michalitsch@chello.at

Telefonisch: 0699 1 969 65 17

 

 

 

 

 

 

 


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*